Änderung im Amazon Ranking-Algorithmus – deutliche Ausweitung der Seller Central Suchbegriffe

Nachdem das Thema „Amazon SEO“ als solches die meisten Händler bereits zum Handeln gezwungen hat, wenn sie mit ihren Produkten die vorderen Plätze auf der Suchergebnisseite besetzen wollten, werden sie nun vor eine weitere Herausforderung gestellt: Amazon hat seinen Algorithmus geändert.

Änderung des Amazon-Algorithmus

Ähnlich wie der Google-Algorithmus unterliegt auch der Amazon-Algorithmus, nachdem – unter Berücksichtigung diverser Faktoren – die Platzierung von Produkten auf der Amazon Suchergebniseite bestimmt wird, einer ständigen Veränderung. Die jüngste Veränderung ist erst einige Wochen alt und bewirkte eine deutliche Ausweitung der sog. „Allgemeinen Schlüsselwörter“ (oder auch Search Terms), die im Back-End des Seller Centrals händisch eingepflegt werden müssen.

Bei der neuen Ansicht fällt auf, dass der Raum für die Eingabe der Keywords deutlich erweitert wurde. Statt wie bisher 5 Felder mit 50 Zeichen (insgesamt also 250 Zeichen) stehen nun 5 Felder mit je 1.000 Zeichen (insgesamt 5.000 Zeichen) zur Verfügung (siehe Screenshot).

Screenshot: Die neue Produktbearbeitungsansicht im Seller Central (Deutschland)
Amazon hat jedoch diese neue Ansicht bzw. diese Erweiterung der „Allgemeinen Schlüsselwörter“ zunächst nicht komplett ausgerollt, sondern testet sie momentan in den USA und in Deutschland nur für ausgewählte Produkte.

Auswirkung der Algorithmus-Änderung für Amazon SEO

Die Ausweitung der „Allgemeinen Schlüsselwörter“ lässt mutmaßen, dass Amazon diesen auch für die Bestimmung der Position auf der Suchergebnisseite eine höhere Relevanz beimisst. Es ist demnach davon auszugehen, dass die Attribute (Bullet-Points) an Gewichtung verloren, die „Allgemeinen Schlüsselwörter“ dagegen gewonnen haben:

Relevanz der unterschiedlichen Textfelder für das Amazon Ranking

Die Suchbegriffe („Allgemeine Schlüsselwörter“) im Seller Central haben nun also ein höheres Gewicht bzw. eine höhere Relevanz als die Attribute. Unverändert ist dagegen, dass der Produkttitel immer noch das wichtigste Feld ist, um die entsprechenden Keywords unterzubringen. Für Händler bedeutet dies, dass wichtige Keywords zunächst in die Felder der „Allgemeinen Schlüsselwörter“ und nicht mehr in die Attribute eingetragen werden sollten.

Bedeutung für die Amazon Optimierung

Die Erweiterung der „Allgemeinen Schlüsselwörter“ von 250 Zeichen auf insgesamt 5.000 Zeichen und damit die deutliche Stärkung dieser Felder zeigt, dass Amazon Maßnahmen ergreift, um gegen sog. „Keyword-Spamming“, also die übermäßige Verwendung von Keywords, im Titel und in den Attributen (Bullet-Points) vorzugehen und so die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Für Händler werden durch die Änderungen folgende Maßnahmen notwendig:

  1. Prüfen Sie, ob die Änderung auch Sie betreffen! Schauen Sie dazu in Ihr Seller Central ob Sie den oben in diesem Beitrag beschriebenen Screenshot sehen.
  2. Tragen Sie deutlich mehr Suchbegriffe in das Feld „Allgemeine Schlüsselwörter“ ein (Sie haben nun 5 Felder mit je 1.000 Zeichen Platz, den Sie nutzen sollten)
  3. Veränderung Sie die Gewichtung: Wichtige Keywords sollten ab sofort in den „Allgemeinen Schlüsselwörtern“ und nicht mehr in den Attributen eingetragen werden, da diese Felder relevanter sind

Ein Gedanke zu „Änderung im Amazon Ranking-Algorithmus – deutliche Ausweitung der Seller Central Suchbegriffe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.